Manuscripts

 


1: BREVIER –

Zwei Fragmente eines Doppelblattes aus einer lateinischen Handschrift auf Pergament. Wohl Bayern, 2. Hälfte 11. Jhdt. und 12. Jhdt. (Neumen). Ca. 12 x 29,5 cm. Mit einigen kleinen Initialen und Rubriken. Schriftspiegel: ca. 12 cm breit. Einspaltig; Zeilenhöhe ca. 3-4 mm (Texte) und ca. 2-3 mm (Gesänge). (139)

Schätzpreis: 3.000,- €

Details


2: LEKTIONAR –

Doppelblatt aus einer lateinischen Handschrift auf Pergament. Deutschland, um 1200. Ca. 31 x 41 cm; Schriftspiegel: ca. 24 x 36 cm. Zweispaltig. 34 Zln. Mit 10 Initialen in Rot und Blau, Rubrizierung und einzelnen feinen Federverzierungen an Satzanfängen. (108)

Schätzpreis: 1.500,- €
Ergebnis: 750,- €

Details


3: TALMUDKOMMENTARE –

Zwei Textseiten auf einem einseitig beschriebenen Doppelblatt aus einer hebräischen Handschrift auf Pergament mit zwei verschiedenen Kommentarfragmenten zum Talmud. Wohl sephardisch (Raum der Iberischen Halbinsel), 13./15. Jhdt. Gesamtgr.: ca. 28 x 48 cm; Schriftspiegel: ca. 21 x 15 cm. 27 Zeilen. (68)

Schätzpreis: 800,- €
Ergebnis: 600,- €

Details


4: NÜRNBERG – STADTRECHT – "DER STADT NURNBERG VERNEUTE REFORMATION 1564."

Deutsche Handschrift auf Papier. Wohl Nürnberg, bald nach 1564. Ca. 15,5 x 10 cm. Mit illustr. Titel, drei kalligraphierten Zwischentiteln (davon zwei in der Paginierung), doppelblattgr. Verwandtschaftsbaum und kalligraphierten Überschriften; regliert. 46 nn. Bl. (das siebte weiß), 240 num., 1 nn. Bl. Etw. spät. beschäd. Ldr. (12)

Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 500,- €

Details


5: ALCHEMIE – TRAKTAT VON JEAN SAUNIER.

Französische Handschrift auf Papier. Frankreich, dat. 1612. 4º. 34 num. Bl., S. 35-56, 6 weiße Bl. Pgt. d. Zt. mit spät. Rsch. (Schließbänder fehlen, Deckel etw. aufgebogen, fleckig und leicht berieben). (4)

Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 3.000,- €

Details


6: MERGENTHEIM – STUERS RECHNUNG

mein Johann Caspar Kolbenschlags derzeit Spitalmeister vom 24. Septembris A(nn)o 1634 biß wiederumb Lichtmeß Anno 1635. (Deckeltitel). Deutsche Handschrift auf Papier. Dat. Mergentheim, 1634/35. Ca. 41,5 x 17 cm. Mit kalligraphierten Überschriften. 70 Bl. Pgt. d. Zt. unter Verwendung einer Pergamenthandschrift des 14. Jhdts. (Schließbänder fehlen, mit kleiner flächiger Wurmspur, etw. fleckig und beschabt). (12)

Schätzpreis: 1.000,- €

Details


7: SCHWEIZ – FREIBURG – RECHTSORDNUNG.

Französische Handschrift auf Papier. Wohl Freiburg in der Schweiz, um 1650. Fol. Mit kalligraphierten Überschriften. Ca. 150 Bl. (davon ca. 50 weiß). Blindgepr. Ldr. d. Zt. (unteres Kapital etw. läd., beschabt). (12)

Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 450,- €

Details


9: KOCHBUCH – "UNDERRICHT: WIE VON MANCHERLEY GEMAINEN SPEIßEN ZU MACHEN SEYE".

Deutsche Handschrift auf Papier. Wohl Österreich, dat. 1731-77. Ca. 16 x 10,5 cm. Mit kalligraphiertem Titel und kalligraphierten Überschriften. 1 nn., 126 num., 1 nn. Bl. Ohne Einband. (6)

Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 240,- €

Details


10: GEBETBUCH – "PRAXI BÜCHEL

und Anweisung zur thätlichen Auswürckung der unlängst entworffenen Handleytung zur geheimen Vereinigung mit Gott durch den Weeg der Liebe". Deutsche Handschrift auf Papier. Wohl Süddeutschland, dat. 1738. Mit kalligraphiertem Titel und kalligraphierten Überschriften sowie 2 Kupferstichen von J. S. Klauber. 1 Bl., 128 S., 34 weiße Bl. Ldr. d. Zt. mit 2 intakten Schließen (Altersspuren). (12)

Schätzpreis: 250,- €

Details


11: PREBL – FLORIANI-BRUDERSCHAFT – SATZUNGEN UND MITGLIEDERBUCH.

Deutsche Handschrift auf Papier. Dat. Prebl (Kärnten, Bezirk Wolfsberg), ca. 1739-1900. Fol. Mit kalligraphiertem Titel. Ca. 280 Bl. (davon ca. 150 weiße). Ldr. d. Zt. mit Eckbeschlägen und Mittelbuckeln auf beiden Deckeln (Schließen fehlen, Altersspuren). (65)

Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 480,- €

Details