980: HEYDEN, S.,

Formulae puerilium colloquiorum. Nunc vero, mutatis passim omissisve quidusdam, & insuper addito idiomate Hungarico et Slavico appendiceque perquam utili, itidem quadrilingui scholis patriae suae accomodatae, per J. Veis. Preßburg, F. D. Speiser, o. J. (um 1750). 40 Bl. Pp. d. Zt. über Holzdeckeln (Rücken erneuert und etw. läd., beschabt und bestoßen). (19)
Schätzpreis: 600,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 300,- €


Über den weltweiten Katalog kein Exemplar dieser Ausgabe nachweisbar. – Vgl. Petrik II, 92 (Ausg. bei Speiser 1729 mit 32 Blättern). – Nicht bei Vater. – Lateinisch-deutsch-ungarisch-tschechisches Konversationsbuch. – Sebald Heyden (auch Heiden; 1499-1561) war Rektor der Schule von Sankt Sebald in Nürnberg. Ebenso wirkte er als Kantor in Nürnberg und veröffentlichte musiktheoretische Schriften. Sein Gesprächsbuch war in zahlreichen Ausgaben verbreitet. – Fliegender Vorsatz mit Besitzvermerk, datiert 1773, gering fleckig, leicht gebräunt. – Exlibris von Colonel V. S. M. de Guinzbourg. –

Lost print. – No copy of this edition traceable through the world catalogue. – Conversation book in Latin, German, Hungarian, and Czech. – Flyleaf with ownership entry dated 1773, a little soiled and tanned. – Bookplate of Colonel V. S. M. de Guinzbourg. – Contemporary cardboard over wooden boards (spine restored and somewhat damaged, scratched and scuffed).