978: JESUITEN – JARRIGE, P.,

Nachricht von den vielen Lastern, welche die Jesuiten in der Provinz Guienne begangen haben; nebst seiner Verantwortung auf die Verläumdungen des Jacob Beaufes und einer Beurtheilung der Jesuiten überhaupt. O. O. und Dr. (Breslau, Gosohorsky), 1761. 286 S., 1 Bl. Hldr. d. Zt. mit Rsch. (Gelenke brüchig, berieben und bestoßen). (5)
Schätzpreis: 200,- €
regular tax scheme 7% VAT
Nachverkaufspreis: 100,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Erste deutsche Ausgabe. – De Backer/Sommervogel IV, 754. Fromm 13032. Hayn/Gotendorf III, 408. – Die französische Erstausgabe war schon 1648 in Leiden erschienen. – Pierrre Jarrige (1604 – ca. 1670), zunächst Jesuit, bekannte sich 1647 in La Rochelle zum Calvinismus, verteidigte in Leiden seinen Glaubensabfall und erhielt dafür von den Generalstaaten eine Pension. Jarrige berichtet über pädophile Jesuiten, Fälscher, Diebe und Mörder. – Innengelenke angeplatzt, etw. fleckig, leicht gebräunt.