970: KELLNER, J. CH.,

Ihrer königlichen Hoheit der Durchlauchtigsten Fürstin und Frau Frau Wilhelmine Caroline Regierenden Landgräfin zu Hessen u. s. w. ... bey Höchst deroselben beglückter Ankunft in Cassel, in tieffster Ehrfurcht gewidmet, den 3. Januar 1786. Kassel, Waisenhaus-Buchdruckerei, 1786. Fol. 2 Bl. (Typendruck). Ohne Einband. (135)
Schätzpreis: 180,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 90,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Bibliographisch von uns nicht nachweisbarer Gelegenheitsdruck wohl zur Rückkehr der Fürstin von einer Reise, die sie allein unternommen hatte (denn bekanntlich war ihre Ehe zwar mit vier Kindern gesegnet, aber nicht die beste, sondern dank ihrem furchtbar fruchtbaren Mann Wilhelm I. von Hessen-Kassel, der einige Mätressen und außer seinen eigenen noch über zwanzig natürliche Kinder hatte, schlicht zerrüttet). – Die Lobpreisungen der Dichtung ("Sehet die Thränen des Grams verwandelt in Thränen der Freude! Eurer Söhn’ und Töchter laute Chöre eilen wieder in entzückte Reihen") stehen in Gegensatz zu Wilhelms Praxis, seine Untertanen als Söldner zu verkaufen, um die Staatskassen zu füllen. – Der Organist und Komponist Johann Christoph Kellner (1736-1803) wirkte ab 1764 bis zu seinem Tod in Kassel. – Gering fleckig. – Unbeschnitten.