935: KLEMENS XIV. (GANGANELLI) – (CARACCIOLI, L. A. DE),

Leben Klemens des XIV. jetzt regierenden Römischen Pabstes. (Bd. II: Samt einer gründlichen Nachricht vom Conclave, oder Neueste Historie des römischen Hofes. – Bd. III: Nebst der Fortsetzung der Geschichte des Conclave, und der Beschreibung der Wahl und Krönung des neuen Oberhaupts der Kirche Pabst Pius VI.) 3 in einem Bd. Berlin und Leipzig (= Ulm, Wagner für Raspe in Nürnberg), 1774-75. Mit 2 gestoch. Portrs., gestoch. Frontisp. und 3 (statt 4) gefalt. Kupfertafeln. 238, 198, 4, XXXVI S., 1 Bl. (weiß), 122 S., 3 Bl. Hldr. d. Zt. (Bezug des Vorderdeckels mit kleiner Fehlstelle, berieben). (104)
Schätzpreis: 200,- €


Erste Ausgabe. – Holzmann/Bohatta III, 428 und 566. Weller, Druckorte, I, 108. Fromm 4511 (nur Bd. I). Cerroti 239 und 242 (ungenau). – Vgl. Hoefer VIII, 653. – Frühe Biographie von Papst Klemens XIV., von dem die Gesellschaft Jesu aufgehoben wurde. Enthält auch die Beschreibung des Begräbnisses von Klemens sowie einen Bericht über die Wahl und Krönung seines Nachfolgers, des Papstes Pius VI. – Die beiden ersten Bände und den Haupttext des dritten Bandes hat Christoph Heinrich Korn übersetzt, die Einleitung zu diesem dritten Band stammt aus der Feder von Christian Daniel Friedrich Schubart. – Es fehlt die Tafel mit der "Vorstellung der Leichprocesion Pabsts Clemens XIV." – Titel der Bände II und III mit kleinen Ausrissen durch verlorene Blattweiser, gebräunt, fleckig.

NACHGEB.: (SCHUBART, CH. D. F.), Der Geist Klemens XIV. samt einer Lobrede auf diesen grossen Pabst und dem Schreiben des Herzogs von Kumberland aus Rom an die Lady B** in London, worinnen einige ganz besondere charakteristische Züge des verstorbenen Pabsts enthalten sind; als ein Anhang zum Leben Pabsts Klemens XIV. London (= Ulm, Wagner für Raspe in Nürnberg), 1775. 134, 38 S., 1 Bl. (weiß). – Erste Ausgabe. – Holzmann/Bohatta II, 5695 (Verfasser: Christoph Heinrich Korn), und VII, 4340 (Verfasser: Schubart). Weller, Druckorte, I, 109 (Verfasser: Korn). VD 18 15233456 ("Verfasser ist Christoph Heinrich Korn oder Christian Friedrich Daniel Schubart"). – Enthält den von Schubart, nicht von Korn stammenden ‘Geist’ des Papstes, der zugleich einen Vorbericht "Zum Leben Pabsts Klemens XIV." darstellt (wiederabgedruckt in den von Schubarts Sohn Ludwig herausgegebenen "Vermischten Schriften" seines Vaters, Bd. II, Zürich 1812, auf den Seiten 33-138), und die Lobrede auf Klemens, die in der vom Jesuiten Simon Mattzell gehaltenen Trauerrede besteht (De Backer/Sommervogel V, 744, 1). – Mit 2 Blattweisern, gebräunt, fleckig.

Zwei Beilagen: Caracciolis Leben des Pabstes Clemens XIV. in der 2. Auflage, Frankfurt und Leipzig 1776, und die Teile III-V der Merkwürdigen Briefe des Pabstes Clemens XIV., ebenda 1777-80. – Aus der Bibliothek des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).