933: BRAHMS, J.,

Concert für Violine mit Begleitung des Orchesters. Op. 77. Partitur. Joseph Joachim zugeeignet. Berlin, Simrock, 1879 (Verlagsnr. 8133). 208 S. Leicht beschäd. schlichte Lwd. d. Zt. mit mont. Deckeltit. der Orig.-Broschur. (161)
Schätzpreis: 800,- €
Ergebnis: 750,- €


Sehr seltene erste Ausgabe. – MGG II, 191. Sonneck 55. Sandberger, Brahms-Handbuch, S. 599. – Das einzige Violinkonzert von Brahms und – nach dem von Beethoven natürlich – auch das großartigste Werk der gesamten Gattung, formvollendet bis ins Kleinste. An dieser Partitur hat Brahms nach Erscheinen eine einzige geringe Änderung vorgenommen, die unser Druck noch nicht aufweist, die Takte 336 und 337 in den beiden Orchesterviolinstimmen betreffend (siehe den Revisionsbericht zum Violinkonzert, in: Hans Gál, Johannes Brahms. Complete concerti in full score, New York 1981, Nr. 1: der vorliegende Erstdruck; Nr. 2: das Handexemplar des Drucks von Brahms mit der Korrektur, im Besitz der Wiener Gesellschaft der Musikfreunde). – Interessant an dieser Erstausgabe ist auch die Tatsache, daß der Verleger ihr den Anschein eines gestochenen Druckes gegeben hat, wohl, um einen größeren Aufwand vorzutäuschen, indem er auf jede Seite blinde Plattenränder geprägt hat, selbst da, wo nur typographischer Text erscheint, etwa auf der Seite vier mit der Bemerkung über das Aufführungsrecht; auch kommt es vor, daß zum Beispiel Akkoladen über die Plattenränder hinausgehen. Diese blinden Plattenränder sind ein Kennzeichen des Erstdrucks, später hat man sie weggelassen. – Buchblock etw. verschoben, stellenw. leicht gebräunt und fleckig.

Extremely rare first printing of the first edition. – Book block slightly askew, partially slightly tanned and soiled. – Slightly damaged, simple contemporary cloth with original wrapper mounted on the cover.