908: PENZOLDT, E.,

Der Gefährte. München, Heimeran, 1922. Mit gestoch. Titelvign. 1 Bl., 30 S., 1 Bl. OPgt. (ganz leicht gedunkelt). (7)
Schätzpreis: 400,- €


Einzige Ausgabe. – Eines von 20 Ex. "in Ganzpergament-Handband von Max Schedl/München plastisch geprägt. Den Sebastian-Stempel schnitt Ernst Penzoldt". – Heimeran, Büchermachen, 3. – Erste selbständige literarische Veröffentlichung Ernst Penzoldts, zugleich sein erstes Bändchen mit Lyrik, einer Gattung, in der er sich zwar lebenslang poetisch ausdrückte, die aber nie im Vordergrund seines Schaffens stand, und außerdem eine der ganz frühen Veröffentlichungen des 1922 handelsgerichtlich eingetragenen Heimeran-Verlages (nach Penzoldts Shakespeare-Schildereien kurz zuvor). – Erste Blätter seitlich unbeschnitten. – Provenienz: Gerd von Wolfenau (1916-1945) mit dessen Exlibris; auf dem Vorsatz mit eigenhändiger Widmung des Dichters: "von Ernst Penzoldt im Kriege 1939 – Feldw(ebel)".