809: EXPRESSIONISMUS – DAS KUNSTBLATT.

Herausgegeben von Paul Westheim. Jge. I-IV mit 48 Heften in 4 Bdn. (Weimar und Potsdam, Kiepenheuer, 1917-20). Ca. 28,5 x 22 cm. Mit 43 Graphiken und zahlr. Illustrationen. Hmaroquin d. Zt. mit Rtit. und dezenter Rvg. und Hlwd. d. Zt. (3) mit Rtit. (alle Einbände beschabt und etw. bestoßen). (141)
Schätzpreis: 4.000,- €
Ergebnis: 2.300,- €


Söhn 31601-31612, 31701-31712, 31801-31812 und 31901-31912. – Die kompletten ersten vier Jahrgänge der ab 1921 ohne Originalgraphik verlegten Zeitschrift. – Die 21 Holzschnitte von Heinrich Campendonk (2), André Derain, Lyonel Feininger (2), Conrad Felixmüller, Werner Gothein, Gottfried Graf, Erich Heckel, Walter Helbig, Walter Klemm, Otto Lange, Alfred Lomnitz, Max Pechstein, Christian Rohlfs (2), Karl Schmidt-Rottluff, Georg Schrimpf (2), Aloys Wach und Willi Zierath, die beiden Linolschnitte von Vlastislav Hofman und August Macke, die 20 Lithographien von Otto Baumberger, Jack Bollschweiler, Max Buchartz, Josef Eberz, Otto Gleichmann (2), Werner Gothein, Otto Hohlt, Anton Kerschbaumer, Oskar Kokoschka, Fernand Léger, Hans Meidner, Ludwig Meidner, Otto Müller, Max Pechstein, Rudolph Schlichter, Wilhelm Schmid, Milly Steger und Stanislaus Stückgold (2). – Fliegender Vorsatz von Bd. I fehlt, das Respektblatt dieses Jahrgangs mit Widmung; Blöcke der Bände tls. gelockert, papierbedingt gering gebräunt, kaum fleckig.