808: HOPFFER, TH.,

Heydenheimisches Vale, das ist: Eine christliche Valet-Predigt, zu Heydenheim; und Schorndorffisches Salve, das ist: Eine christliche Anzugs-Predigt. Sampt einem Anhang, etlicher der fürnehmsten Stück, auß den Actis seiner Verfolgung. 3 Tle. in einem Bd. O. O. und Dr., 1667. 4º. Mit gestoch. Portr. 13 Bl., 34, 28, 242 S. (statt 243 S., 2 Bl.) Mod. Hpgt. (leicht beschabt). (70)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 150,- €


Einzige Ausgabe. – Serpilius, Epitaphia, 142. VD 17 39:135334G (ohne Porträt). – Abschiedspredigt von der Pfarrstelle in Heidenheim und Antrittspredigt in Schorndorf, die der Augsburger evangelische Pfarrer Thomas Hopffer (1618-1678) 1665 gehalten hat; mit einem biographisch motivierten Bericht im umfangreichen Anhang über die Lästerungen, denen Hopffer in Augsburg ausgesetzt gewesen ist. – Vollständig äußerst selten (das hier beigegebene Porträt von uns in öffentlichem Besitz nicht nachweisbar, möglicherweise gehört es nicht zum Druck). – Es fehlen das letzte Blatt des Anhangs und die beiden Blätter "Corrigenda, delenda, addenda". – Porträt mit hinterlegten Einrissen und unten eingefaltet, um es der Größe des Buchblockes anzupassen, erste Blätter an den Rändern und im Falz hinterlegt (tls. bis in den Textspiegel mit durchsichtigem Papierstreifen tektiert), Block gebrochen, leicht fleckig und etw. gebräunt. – Nachgebunden der Anfang (6 S.) der Leichenpredigt von Johannes Zeller auf Thomas Hopffer (Tübingen 1679).