776: BALDE – SEKUNDÄRLITERATUR – SAMMLUNG von sieben Arbeiten zu Jacob Balde.

1868-1973. Verschied. Einbände d. Zt. (3) und Orig.-Brosch. (leichte Gebrauchsspuren). (125)
Schätzpreis: 120,- €
Ergebnis: 60,- €


I. WESTERMAYER, G., Jacobus Balde, sein Leben und seine Werke. München 1868. – Ohne die S. 35/36 (in Kopie beiliegend). – Mit Widmung des Verfassers.

II. LAUCHERT, F., Herder’s griechische und morgenländische Anthologie und seine Übersetzungen aus Jakob Balde, im Verhältniss zu den Originalen betrachtet. Diss. München 1886.

III. BACH, J., Jakob Balde. Ein religiös-patriotischer Dichter aus dem Elsaß. Freiburg 1904.

IV. HENRICH, A., Die lyrischen Dichtungen Jakob Baldes. Straßburg 1915. – Von Erich Schmidt angeregte und begleitete Habilitationsschrift.

V. MÜLLER, M. H., "Parodia christiana". Studien zu Jacob Baldes Odendichtung. Zürich 1964. – Züricher Dissertation, in der Müller den Begriff parodia christiana in die Literaturwissenschaft eingeführt hat (S. 20: "Verwendung antiker Motivik in christlichem Zusammenhang").

VI. JAKOB BALDE. Festschrift zur 300. Wiederkehr seines Todestages am 9. August 1968. Neuburg 1968. – Neuburger Kollektaneenblatt, 121.

VII. GALLE, J., Die lateinische Lyrik Jacob Baldes und die Geschichte ihrer Übertragungen. Münster (1973). – Diss. Münster 1970. Mit einem bisher unveröffentlichten Brief Baldes. – Aus der Bibliothek des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).