771: BALDE, J.,

De laudib(us) B(eatae) Mariae V(irginis). Odae partheniae. (München, L. Straub für J. Wagner), 1648. 12º. Mit gestoch. Titel. 4 Bl., 124 S., 3 Bl. Hldr. des späten 18./frühen 19. Jhdts. (leicht beschabt und bestoßen). (125)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 400,- €


Erste Ausgabe. – De Backer/Sommervogel I, 821, 11. VD 17 23:239031N. Wolfskehl 21: "Hier erklingt Balde’s Marienverehrung in höchster Reinheit." Dünnhaupt 18: "Kompilation von 70 Marienliedern … in einer Vielzahl metrischer Variationen." – Vorsatz mit monogr. Besitzvermerk, Titel mit alter Numerierung, Fußsteg mit Tintenflecken, in der unteren Hälfte leicht wasserrandig. – Duchschossen, auf den Durchschußblättern von alter Hand die Fundstellen der Lieder angegeben (meist Baldes Lyricorum libri IV von 1643).

DAZU: DERS., Jakob Balde als Mariensänger. Gesammelte Mariengedichte. In freier Übertragung hrsg. von P. B. Zierler. München, Pfeiffer, 1897. 240 S. OLwd. – Aus der Bibliothek des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).