767: ANDREAE, J. V.,

Selbstbiographie. Aus dem Manuscripte übersezt und mit Anmerkungen und Beilagen begleitet von Prof. Seybold. Winterthur, Steiner, 1799. S. (V)-XVIII, IX S., 1 Bl., 392 S. Hldr. d. Zt. mit Rsch. und Rvg. (Gelenke etw. beschabt). (41)
Schätzpreis: 300,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 420,- €


(Selbstbiographien berühmter Männer, Bd. 2). – FdF 133. Dünnhaupt I, (255). – Johann Valentin Andreae (1586-1654), der berühmte Verfasser rosenkreuzerischer Schriften, hat die Autobiographie seinem Gönner Herzog August von Braunschweig-Lüneburg gewidmet. Das Manuskript befindet sich heute in der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel. – Es fehlen der Reihentitel und das Blatt mit der Widmung an die Stadt Calw. – Gering fleckig, leicht gebräunt.