762: WÜRZBURG – HÖCHBERG – SAMMELBAND

mit zus. ca. 100 Mandaten, Verordnungen, Flugblättern und Kleinschriften, meist das Bistum Würzburg betreffend. 1787-1814. Fol. Zus. ca. 220 Bl. Pp. d. Zt. (Altersspuren). (3)
Schätzpreis: 400,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 280,- €


Laut Eintrag auf dem fliegenden Vorsatz "Sammlung gedruckter allgemeiner Verordnungen, welche sich in der pfarrlichen Repositur zu Höchberg befunden haben. IIter Theil, welche die Verordnungen vom 10ten August 1787 bis zum 27ten April 1814 enthält, gesammelt durch Franz Ignaz Schmitt, Pfarrer zu Höchburg."

Enthalten sind überwiegend Verordnungen (oft nur Einzelblätter), daneben unter anderem Tabellen (25 S.) zur Erfassung des Zustands der Pfarrei, ein "Aufruf zu einer Beysteuer zum Beßten der beym Rückzuge der Französischen Armee abgebrannten Dörfer und Höfe", die "Gerichtsordnung des fürstbischöflich-Würzburgischen Vicariats und Consistoriums" oder die "Anleitung für die Landpfarrer des Bistums Würzburg" (beide 1799). – Beiliegen zehn Verordnungen von König Max. I. Joseph aus der Zeit von 1816-1819. – Vereinzelt etw. wasserrandig oder fleckig. – Beachtliche zeitgenössische Sammlung mit seltenen Drucken aus der Zeit der französischen Besatzung.