76: TORAROLLE –

Fragment einer hebräischen Handschrift für den Gebrauch im jüdischen Gemeindegottesdienst auf Pergament. Europäisch, wohl Ende 19./Anfang 20. Jhdt. Ca. 58 x 530 cm. Aus 8 Tln. zusammengesetzt mit zus. 30 Spalten (Schriftspiegel: 38 x 13 cm) zu je 42 Zeilen. (22)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €


In regelmäßiger, für den Gebrauch in der Synagoge üblicher unvokalisierter Quadratschrift in schwarzer Tinte abgefaßt, die Buchstaben teilweise in kalligraphischer Form mit Kronen. Der Text stammt aus dem 4. Buch Mose (Num. 3, 43 bis 24, 4) und enthält den Bericht der vierzigjährigen Wüstenwanderung des Volkes Israel bis zur Geschichte von Bileam. – Etw. gebräunt und da und dort leicht fleckig, insgesamt wohlerhalten.