727: ARCHITEKTUR – SCHÜBLER, J. J.,

Erste (Zwyte ... Neunzehende) Ausgab (ab Folge XVI: Ausgabe) seines vorhabenden Wercks ... die Goldmannische Bau-Kunst ... zu amplificieren. 19 Folgen und Beilage zu Folge I in einem Bd. Augsburg, Wolffs Erben, o. J. (ca. 1730). Fol. Mit 120 Kupfertafeln. 20 Bl. Hpgt. d. Zt. (Kapitale beschäd., etw. fleckig, stärker beschabt und bestoßen). (57)
Schätzpreis: 1.800,- €
regular tax scheme 7% VAT


Ornamentstichslg. Berlin 98. Millard III, 113. Thieme/Becker XXX, 309: "Hauptvorlagenwerk." – Dargestellt sind Kamine, Möbel, Laub- und Bandelwerk, Standuhren, Portale und vieles weitere. – Stellenw. stärker gebräunt und gering fleckig. – Selten so vollständig.

Illustration of chimneys, furniture, foliage and strapwork, grandfather clocks, porches and many other things. – Here and there stronger browned and minimally soiled. – Rarely ever complete. – Contemporary half vellum (turn-ins damaged, a little soiled, stronger scratched and scuffed).