721: BAYERN – SAMMLUNG

von 6 Mandaten, meist aus Bayern. 1756-79. Verschied. Formate. (108)
Schätzpreis: 200,- €


Darunter eine Bettlerverordnung aus Nürnberg (1771), eine Verordnung zum Schmalzverkauf aus Augsburg (1776) und eine Verordnung zum Jurastudium des bayerischen Kurfürsten Karl Theodor, dat. Düsseldorf, 9. 11. 1779. – Letztere über den KVK nicht in öffentlichem Besitz nachweisbar; noch nicht im VD 18 (September 2021). – Leichte bis mäßige Altersspuren.

Beiliegen einige Manuskripte (zus. ca. 25 Seiten). 16.-19. Jhdt. Fol. – Darunter ein Konzept wohl theologischen Inhaltes (dat. 1559, 11 Seiten), ein "Vollkommener Ablass des heiligen Jahres 1826" (6 Seiten); ferner der Druck "Conventio inter Sanctissimum Dominum Pium VII. Summum Pontificem et Majestatem suam Maximilianum Josephum Bavariae Regem" (Innsbruck 1817), ein Zeugnis der Ludwig-Maximilians-Universität München (1845), französische Notariatsakten auf Pergament und ein kolor. Holzschnitt (um 1580).