714: REISINGER, F. (J.),

Pester Mephisto. 6 Hefte in einem Bd. (Pest, Landerer und Heckenast, 1847). Mit 6 gleichen Titelvign. in Holzschnitt. Etw. spät. Pp. (lichtrandig, gering beschabt). (81)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 440,- €


Kayser XII, 245 (reproduziert im GV CXVI, 113). Kosch, Dt. Literatur-Lexikon, Erg.-Bd. VI, 532. – Nicht bei Petrik. – Über den weltweiten Katalog nur in Budapest nachweisbar. – Im "Lokalbemerker" in der Zeitschrift "Der Spiegel", einer "Zeitschrift für die elegante Welt", findet sich in der Nummer 6 vom 20. Januar 1847 diese Ankündigung (Sp. 96, paraphiert "G-l."): "Morgen erscheint der Teufel bei uns, nämlich das erste Heft des ‘P e s t h e r M e p h i s t o’, welches Hr. F r a n z R e i s i n g e r erscheinen läßt und das bei Heckenast zu haben sein wird. Der Verfasser schildert in dieser Flugschrift, politisch und belletristische Tagsinteressen. Mit der herbsten Satyre gegeißelt, dürften sie die Lesewelt um so mehr interessiren, da der Verfasser nur über Dinge darin sprechen soll, die u n s e r e Zustände berühren." – Nach nur sechs Heften eingestelltes magyarisch-patriotisches Periodikum mit Theaterrezensionen, satirischen Aperçus und Gedichten aus der Feder des ungarischen Publizisten Ferenc József Reisinger (1817-1866), dessen literarische Hauptwirkungszeit in dem Jahrfünft von 1846 bis 1851 liegt. – Leicht fleckig, gering gebräunt.