714: BAYERN – RADER, M.,

Heiliges Bayer-Land. Übers. von M. Rassler. 3 Tle. in einem Bd. Augsburg, Bencard, 1714. Fol. Mit Textkupfer und 136 Kupfertafeln (in Pag.) von Sadeler nach Kager und Kilian. 12 (statt 13) Bl., 412 (recte 420) S., 3 Bl., 355 (recte 353) S., 3 Bl., 412 (recte 414) S. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. mit Rsch. und 2 intakten Schließen (Kapital mit kleinem Einriß, wenige kleine Wurmspuren, leicht fleckig und etw. beschabt). (84)
Schätzpreis: 1.200,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 650,- €


Erste deutsche Ausgabe. – VD 18 14897059. Lentner 4097. Pfister I, 4303. De Backer/Sommervogel VI, 1475, 19 (unter Rassler). – Die prachtvollen Kupfer zeigen die Heiligen und Seligen Bayerns vor Klöstern und Landschaften. – Wie immer ohne die S. 201/202 im zweiten Band, die für Heiligen Adalbert vorgesehen waren (offenbar zensiert oder nicht fertig geworden). – Es fehlt der Vortitel; in Tl. I die Tafel mit dem Martyrium der hl. Afra (S. 31/32) lose, beschnitten und mit Randschäden. – Hinteres Gelenk mit Wurmspuren, etw. fleckig. – Die Kupfer in kräftigen Abdrucken.

3 parts in 1 volume. With 1 text engraving and 136 engravings on plates. – First German edition. – The magnificent copperplates show the saints and beatified of Bavaria in front of monasteries and landscapes. – As always without pp. 201/202 in the second volume which were intended for Saint Adalbert (apparently censored or not finished). – Worming on rear joint, somewhat foxed. – The engravings in strong impressions. – Contemporary blind tooled pigskin with 2 clasps (head with small tear, some minor worming, slightly soiled and scuffed).