681: EINBÄNDE – GESANGBÜCHER – WEINROTER LEDEREINBAND

auf vier echten Bünden mit goldgepr. Deckelfileten, Eckfleurons, herzförmigen Supralibros mit einbeschriebenem Monogr. "H. S. L. C. F. K." auf dem Vorder – und Datierung 1814 auf dem Hinterdeckel, punziertem Goldschnitt und Buntpapiervorsätzen. (Etw. berieben). (10)
Schätzpreis: 200,- €


ENTHÄLT: HANNOVERSCHES KIRCHEN-GESANG-BUCH, nebst einem Anhange neuer Gesänge und einem Gebetbuche. Die 43. Aufl. mit stehenden Schriften. Hannover, Schlüter, 1813. 3 Bl., 660 S., 6 Bl., 82 S., 2 Bl., 141 S., 1 Bl., 112 S. – Von großer Seltenheit; von uns über den KVK nur in der Niedersächsischen Landesbibliothek in Hannover nachweisbar. – Das Blatt mit der Übersicht über die Perikopen ist als viertes nichtgezähltes Blatt an den Anfang verbunden, gehört aber an das Ende des Anhangs als zweites ungezähltes Blatt. In der oben angegebenen Kollation ist der Buchbinderfehler richtiggestellt. – Gebräunt, etw. fleckig.