640: AFRIKA – BARTH, H.,

Reisen und Entdeckungen in Nord – und Central-Afrika in den Jahren 1849 bis 1855. 5 Bde. Gotha, Perthes, 1857-58. Gr.-8º. Mit 60 farb. lithogr. Tafeln von E. Emminger und J. Wölffle nach J. M. Bernatz, 16 (4 teilkolor.) tls. mehrf. gefalt. Stahlstichkarten, Holzstichplan und 152 Textholzstichen. OLwd. (Gelenke tls. etw. angebrochen, leicht fleckig). (122)
Schätzpreis: 1.600,- €
regular tax scheme 7% VAT


Erste Ausgabe. – Ibrahim-Hilmy I, 54. Kainbacher 30, 2. Gay 207. Henze I, 182. Paulitschke, Erforschung, 131. Thieme/Becker III, 449 (Bernatz). – Klassischer Bericht über eine Expedition, von der Barth als einziger europäischer Teilnehmer lebend zurückkehrte. – Ziele des Unternehmens waren die Aufnahme von Handelsbeziehungen mit den sudanischen Staaten und die Bekämpfung des Sklavenhandels. "Das Hauptgewicht seiner Forschungen liegt auf historisch-ethnographisch-linguistischem Gebiet, das dank seines außerordentlichen Sprachtalents in ungeahnter Weise bereichert wurde. Fast alles, was er hierin tat, sind Pionierleistungen" (Henze). – Nach Barths Skizzen fertigte Bernatz, Autorität in der Illustration von Reisewerken, die Vorlagen für Emmingers Farblithographien an. – Mehrf. gestempelt, einige Bände etw. wasserrandig, etw. fleckig.

5 volumes with 60 colour lithograph plates, 16 steel engraved maps (some folded), wood engraved map and 152 wood engravings in the text. – Classical account of an expedition from which Barth was the sole European participant returning alive. – The objectives of this expedition were to establish trade relations with the Sudanese states and to combat the slave trade. – Numerous stamps, some volumes somewhat water stained, somewhat foxed. – Original cloth (joints partially cracked, slightly soiled).