633: ALMANACHE UND TASCHENBÜCHER – FRANZÖSISCHE ALMANACHE – SAMMLUNG

Neun Almanache aus sechs verschiedenen Serien. Paris 1852-(1904). 16º (5) und 8º. Mit tls. zahlr. Illustr. in Holzstich. Orig.-Brosch. (leichte Alters – und Gebrauchsspuren). (5)
Schätzpreis: 800,- €


I. Almanach astrologique, scientifique, astronomique, physique, satirique, anecdotique, etc. 2 Bde. Paris, Plon-Nourrit, (1900) und (1904). 16º. 192; 192 S. – Grand-Carteret 2454: "Mélange d’articles sérieux et comiques avec vignettes provenant des publications illustrées de l’époque." – Erschienen erstmals für 1848, hier vorhanden die Jahrgänge 54 und 58 für 1901 und 1905.

II. Almanach comique, pittoresque, drolatique, critique et charivarique. 2 Bde. Paris, Pagnerre, (1869)-(1871). 16º. 183 S., 4 Bl.; 183 S., 4 Bl. – Grand-Carteret 2282: "L’Almanach Comique … semble vouloir rester le plus lu, le plus prisé, des almanachs populaires." – Erschienen erstmals für 1842, hier vorhanden die Jahrgänge 29 und 30/31 für die Jahre 1870 und 1871/72.

III. Almanach de la jeune chanson française. Répertoire chantant le plus complet des grands succès populaires de nos célébrités contemporaines. 2 Bde. Paris, Bernardin-Béchet und Vieillot, (1869) und (1875). 8º. 60 S., 2 Bl.; 62 S., 1 Bl. – Grand-Carteret 2869: "Recueil de chansons du jour, avec gravures dans le texte." – Erschienen erstmals für das Jahr 1864, hier vorhanden die Jahrgänge 7 und 13 für die Jahre 1870 und 1876.

IV. Almanach des dames et des demoiselles pour 1865. 15me année. Paris, Pagnerre, (1864). 8º. 63 S. – Grand-Carteret 2584: "Collection intéressante à cause de ses nombreuses gravures de modes, et qui se trouve ainsi avoir une certaine valeur documentaire." – Erster Jahrgang ist der für das Jahr 1851.

V. Almanach des métiers pour 1852. Paris, Gonet und Martinon, 1852. 16º. 95 S. – Einziger Jahrgang, von größter Seltenheit. – Grand-Carteret 2626: "Couverture dessinée par Geoffroy, représentant les ouvriers des différents corps de métiers. Calendrier des métiers et articles sur les métiers … avec illustrations d’Henri Monnier, provenant du volume de la Bédollière sur les métiers."

VI. Le chansonnier de Mme Angot. Almanach des bons lurons. Paris, Delarue, (1874). 8º. 60, 4 S. – Nicht bei Grand-Carteret. – In nur drei Jahrgängen erschienener Liederalmanach für die Jahre 1875-77, hier vorliegend der äußerst seltene erste Jahrgang. Madame Angot im Titel spielt an auf die 1872 uraufgeführte komische Oper La fille de Madame Angot von Charles Lecocq, in welcher Oper die Protagonistin, die Floristin Clairette, die Tochter der Madame Angot ist, einer ebenso schönen wie verführerischen wie scharfzüngigen Marktfrau des seinerzeitigen Pariser Großmarktes Halles de Paris.

Alle Bände mit unterschiedlichen, nur leichteren Gebrauchs- und Altersspuren.