62: YAZICIOGLU, M.,

Muhammadiya. Osmanische Handschrift auf geglättetem Papier. Magnesia, Osmanisches Reich, dat. 1262 (1845/46). 28 x 20 cm. Mit ornamental geschmücktem 'Unwan mit floralem Dekor vor kupferfarbenem Fond und blattgroßer aquarellierter Zierseite. Schrift in Schwarz und Rot. Textblöcke fein gerahmt in Kupferlüster und mit abgesetzten Überschriften. 17 Zln. 266 Bl. OLdr. mit goldgepr. Fileten und vg. geprägten Ornamenten (Gelenke angebrochen, Fuß und Kapital leicht läd., beschabt und mit wenigen Kratzern). (124)
Schätzpreis: 800,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 1.000,- €


Lobpreisung auf den Propheten Mohammed, geschrieben von Mustafa al-Nuri in jeweils zwei Textblöcken pro Seite, die durch Überschriften unterbrochen werden, die öfter über den gesamten Schriftspiegel laufen. – Der Autor Mehmet Yazicioglu (gestorben 1491) war ein osmanischer Sufi-Poet, der das dem Leben und Wirken Mohammeds gewidmete Werk aus dem Arabischen übersetzt hatte. Es avancierte darauf zu einer der beliebtesten türkischen Übersetzungen. – Gelenke gebrochen, Tinte stellenweise verwischt und Goldrahmungen berieben, Papier leicht gebräunt, gelegentlich etw. fleckig.

Ottoman manuscript on smoothed paper. Manisa, Ottoman Empire, dated 1262 (1845/46). 28 x 20 cm. With decorative ‘unwan on copper coloured ground and an ornamental page. Script in black and red. Text block delicately framed in copper with dropped headers. 17 lines. 266 leaves. – Praise of the Prophet Muhammad, written by Mustafa al-Nuri. Two text blocks per page, interrupted by headers. – Joints cracked, ink partially smudged, gilt frame rubbed, slightly tanned, sporadically somewhat soiled. – Original leather with gold tooling (joints cracked, lower spine somewhat damaged, scratched).