615: VÖTSCH, TH.,

Danses pour le pianoforte, composées et dediées à son ami A. Meisler. Dresden, Hilscher, o. J. und Plattennr. (um 1780). Qu.-4º. 10 S., 1 Bl. (Titel [in der Paginierung] mit floraler Bordüre und Notentext, alles gestochen). Lose Lagen ohne Einband. (136)
Schätzpreis: 360,- €
regular tax scheme 7% VAT


Einzige Ausgabe, von größter Seltenheit (zweites bekanntes Exemplar). – RISM A/I, W 2264 I, 1. – Das einzige nachweisbare Werk eines sonst nahezu unbekannt gebliebenen Komponisten, der nur bei Meusel im Jahr 1809 einmal Erwähnung fand (Teutsches Künstlerlexikon, 2. Ausg., Bd. II, S. 487). Lediglich im RISM ist ein Exemplar dieses Druckes aufgeführt, das sich in der Christian-Weise-Bibliothek in Zittau befindet. Auch der genannte Widmungsträger ist nicht zu ermitteln. – Enthalten sind zwei Menuette und je acht Walzer und Ecossaisen. Die erneute Namensnennung des Komponisten am Anfang von Walzer Nr. 3 weist darauf hin, daß dieser Teil in eine wohl nie zustandegekommene Sammelausgabe übernommen werden sollte (vgl. die Ausführungen zum Rondo von Christian Gotthilf Tag, unsere Nummer 1152). – Titel mit alter Numerierung; unbeschnittene Ränder etw gebräunt und fleckig.