601: RIGHINI, V.,

Recueil de six romances italiennes avec la traduction française et accompagnement de piano forté. Paris, Imbault, o. J. (Plattennr. 176, um 1800). 4º. 4, 23 S. (Titel, Text und Noten, alles gestochen). (136)
Schätzpreis: 200,- €
regular tax scheme 7% VAT


Erste Ausgabe. – RISM A/I, R 1622. MGG XI, 517. Eitner VIII, 236. – Vincenzo Righini (1756-1812) aus Bologna, hauptsächlich aber in Deutschland tätig, war ein Schüler des Padre Martini. Wiewohl seine Kompositionen stark dem Zeitstil verpflichtet und gewöhnlich mehr gefällig als tiefgründig sind, hat er gerade im Bereich der Vokalmusik durchaus Bemerkenswertes hervorgebracht: "Hübsche Melodik bringen Righinis Lieder, die mitunter einen romantischen Hauch verspüren lassen" (MGG). – Enthält auf den ersten vier Seiten den wohl kompletten Verlagskatalog von Imbault, aufgeteilt in sechs Spalten pro Seite und geordnet nach den verschiedenen Werkgattungen. – Titel mit Verlagsstempel und altem Vermerk in der rechten unteren Ecke, unbeschnittene Ränder etw. angestaubt.