595: POLLINI, F.,

Metodo pel [sic!] clavicembalo ... a Sua Altezza imperiale il Principe Eugenio Napoleone di Francia vice re d'Italia dedicato dall'autore. Mailand, Ricordi, o. J. (Plattennr. 100; 1812). Qu.-4º (23,6 x 33,5 cm). 84 S. (Titel in Pag., Text und Noten, alles gestochen). Mod. Hlwd. (173)
Schätzpreis: 300,- €


Erste Ausgabe. – RISM A/I PP 5070 I, 64. MGG X, 1426. Eitner VIII, 14. – Bedeutende Klavierschule, entstanden für das Mailänder Konservatorium. Dem Komponisten wurde dafür als Anerkennung die Ehrenmitgliedschaft verliehen, was der Titel bereits vermerkt ("socio onorario del R. Conservatorio di musica di Milano"). "Als Lehrbuch war ziemlich lange sein Metodo del clavicembalo berühmt, das auch die Lehrer des Mailänder Konservatoriums empfahlen" (MGG). – Francesco Pollini (1762-1846), geboren in Laibach, war ab 1786 in Wien als Pianist tätig, wo ihm Mozart mehrere Werke widmete. 1790 ging er nach Mailand, um dort Komposition zu studieren. Er hinterließ einige Opern und großbesetzte Vokalmusik, unter anderem zu den Krönungsfeierlichkeiten Napoleons zum König von Italien, 1805. – Titel leicht fleckig, anfänglich wenig wasserrandig.