589: GIEL, F. S.,

Die Schutzpocken-Impfung in Bayern, vom Anbeginn ihrer Entstehung und gesetzlichen Einführung bis auf gegenwärtige Zeit, dann mit besonderer Beobachtung derselben in auswärtigen Staaten. München, J. Giel, 1830. XVI, 448 S. Goldgepr. Pp. d. Zt. mit dreiseit. Goldschnitt (Vg. oxydiert, Rücken leicht geblichen, etw. berieben, gering bestoßen, angestaubt). (125)
Schätzpreis: 250,- €
Ergebnis: 140,- €


Einzige Ausgabe. – Kayser II, 379 (reproduziert im GV XLVII, 116). – Grundlegende Gesamtdarstellung der Pocken-Schutzimpfung aus der Frühzeit ihrer Durchführung sowohl in Bayern wie in anderen deutschen und nichtdeutschen Staaten. – Leicht gebräunt, sehr sauber.

DAZU: BULMERINCQ, M. E. V(ON), Das Gesetz der Schutzpocken-Impfung im Königreiche Bayern, in seinen Folgen und seiner Bedeutung für andere Staaten. Leipzig, Teubner, 1862. X, 194 S. Mod. Pp. – Einzige Ausgabe. – Kayser XV, 159 (reproduziert im GV XXII, 30). – 4 Beilagen. – Aus der Bibliothek des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).