576: KANNE, F. A.,

La Tempesta. Cantata di Metastasio, composta per voce sola coll'accompagnamento di pianoforte ... Mit untergelegtem deutschem Text. Op. 17. Leipzig, Hoffmeister und Kühnel, o. J. (Plattennr. 348, um 1804). Qu.-4º. 19 S. (Titel [in der Pag.] und Notentext, alles gestochen). Alte Fadenbindung, ohne Einband. (136)
Schätzpreis: 300,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 150,- €


Einzige Ausgabe. – Nicht im RISM, bei Eitner, in der MGG etc. – Friedrich August Kanne (1778-1833) begann noch während seiner Leipziger Studienzeit mit Kantaten an die Öffentlichkeit zu treten, bevor er 1804 nach Wien übersiedelte. Die vorliegende Kantate für eine hohe Singstimme ist eines dieser frühen Zeugnisse seines Schaffens, von dem heute nur noch einige wenige Titel seiner Opern weitere Bekanntheit behalten haben. Der Druck ist von größter Seltenheit, lediglich zwei Exemplare sind über den weltweiten Katalog in der British Library in London und in der Bischöflichen Zentralbibliothek in Regensburg nachweisbar. – Titel etw. gebräunt und mit Einriß; Ränder tls. leicht fleckig und gering gebräunt.