561: HAUFF, W. G.,

Dancklied für die Nachtigallen. Ode. (Kopftitel). Berlin und Amsterdam, Hummel, o. J. und Plattennr. (1811). 4º. 4 S. (Lied und Notentext, alles gestochen). Loses Doppelbl., ohne Einband. (136)
Schätzpreis: 280,- €
regular tax scheme 7% VAT


Einziges bekanntes Exemplar, nicht über den RISM und den KVK zu ermitteln. – Bemerkenswerte Vertonung eines frühen geistlichen Gedichts des evangelischen Theologen Friedrich Adolf Krummacher (1767-1845), das dieser wohl zuerst 1799 im "Niederrheinischen Taschenbuch für Liebhaber des Schönen und Guten" veröffentlicht hatte. Die Ode "Danklied an die Nachtigallen" folgt dem Vorbild und der Art der "Geistlichen Lieder und Oden" von Gellert. Der Verfasser, dessen Liedtexte sogar von Schubert vertont worden sind, wird im Druck nicht genannt. – Über die Vita und das Schaffen von Wilhelm Gottlieb Hauff (um 1755-1817), dessen Werke erst heute wiederentdeckt werden, mittlerweile auch in den Konzertbetrieb eingegangen sind und in diversen Aufnahmen vorliegen, gibt nur Eitner (V, 48) einige wenige Informationen. – Angezeigt wurde der Druck im "Intelligenz-Blatt zur Allgemeinen musikalischen Zeitung", Nr. V, Mai 1811, S. 19. – Unbedruckte erste Seite mit alter Betitelung "Hauff", unbeschnittene Ränder mit geringen Läsuren, Kanten leicht gebräunt.