550: FAVART, C. S.,

La chercheuse d'Esprit, opera comique. Paris, Allouel, 1741. Mit 4 S. gestoch. Notentext. 1 Bl., 59 S. Dunkelrotes Maroquin d. Zt. mit Rtit. und Innenkantenvg. (gering beschabt). (136)
Schätzpreis: 1.600,- €
regular tax scheme 7% VAT


Erste Ausgabe. – MGG III, 1898: "Mit La Chercheuse d’Esprit (2. Februar 1741) wurde Favart vollends volkstümlich; 200 Aufführungen ließen den Erfolg nicht erlahmen. Es war das erste Stück, das Favart unter seinem Namen drucken ließ, …" – Charles Simon Favart (1710-1792) verfaßte zahlreiche Stücke für die Opéra-Comique in Paris. – Leicht fleckig, gering gebräunt.

Fliegender Vorsatz mit Widmung des Librettisten: "Piganté de la part de l’auteur a l’Academie", datiert 8. 5. 1741. – Auf den nächsten beiden vorgebundenen weißen Blättern ein kalligraphiertes Gedicht "A Messieurs de l’Académie françoise", das die Ratschläge eines "prosateur", eines "poëte" und eines "ami sur, un auteur sage" wiedergibt.

First edition. – This copy was presented to the Académie Française and bears a dedication on a free front-endpaper; on the following three pages is a 34-line manuscript poem entitled "A Messieurs de l’Académie françoise" which wittily describes the journey of Favart and the advice given to him by a prose writer, a poet, and a wise author. – Slightly foxed and a little tanned. – Contemporary red morocco (slightly scratched).