545: BÜLOW – PORTRÄT-PHOTOGRAPHIE

auf dem Schießstand (oder als Duellant). Ganze Figur im Profil nach Links, mit der Pistole in der ausgestreckten rechten Hand, in einer Grünanlage stehend. Albumin-Abzug, auf Träger mont. In Bleistift auf dem Träger dat. 1863 sowie "Osten" und "Dr. Hans von Bülow". 11,5 x 8,4 cm. (105)
Schätzpreis: 300,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 330,- €


Der junge Hans von Bülow (1830-1894) posiert auf dieser Porträtaufnahme als erfahrener Schütze, der er wohl auch gewesen ist, oder gar als Duellant, den Finger am Abzug, das Halfter in ein Bäumchen gehängt. Wenn das vermerkte Datum stimmt – dem Lebensalter nach zu schließen, könnte das durchaus zutreffen – dann ist dieses Bild in eben jenem Jahr entstanden, in dem Richard Wagner mit Bülows Frau Cosima eine Affäre begonnen hat, die Bülow nicht verborgen geblieben ist. Ob er tatsächlich mit dem Gedanken spielte, sich deshalb mit Wagner zu duellieren oder sich selbst zu erschießen, wie Kart Martens dies in seinem Roman "Die junge Cosima" beschreibt, sei dahingestellt. Tatsache ist, daß Bülow drei Jahre später den Chefredakteuer des "Volksboten" zum Duell herausgefordert hat, als dieser über die Angelegenheit berichtet hatte. – Leicht verblaßt.