5144: GRIMALDI, WILLIAM

(London 1751-1830 ebda.), Porträt des Duke of Bedford. Gouache auf Elfenbein. Sign., verso bezeichnet, dat. 1810. 11,5 x 9,5 cm. – In ovalem vg. Rahmen (leichte Altersspuren). (90)
Schätzpreis: 600,- €


Grimaldis Familie stammt aus Genua, siedelte aber 1684 nach England über. Ehe sich William Grimaldi auf Miniaturmalerei spezialisierte, hatte er eine Ausbildung bei seinem Onkel, dem Maler Thomas Worlidge, erhalten. Das Talent des jungen Mannes entging auch Sir Joshua Reynolds nicht, der ihn bedeutenden Mitgliedern der britischen Aristokratie empfahl. – Der im Brustbildnis mit schwarzem Rock, weißem Kragen und Krawatte dargestellte Francis Russell, 5. Duke of Bedford, war bereits 1802 im Alter von 36 Jahren gestorben, so daß die vorliegende Miniatur postum entstanden sein muß. Wahrscheinlich diente das Porträt von John Hoppern als Vorlage, nach dem Grimaldi schon eine Miniatur in herrschaftlichem Ornat gefertigt hatte. – An den Rändern leicht begradigt und in der Malschicht leichte Verluste. – Aus einer bayerischen Privatsammlung.