5120: DÜRER –

Heilige Familie. Lavierte Tuschfederzeichnung in Braun auf feinem Büttenpapier. Monogr. JCH, nicht bezeichnet und dat. (1. Hälfte 18. Jahrhundert). 17,5 x 14 cm. – Unter Passepartout. (90)
Schätzpreis: 300,- €


Nach dem gleichnamigen Kupferstich von Albrecht Dürer (Meder 44). – Etw. gebräunt und minimal fleckig, mit leicht brüchigen Rändern und Ausdünnungen an den Ecken. Verso eine seitenverkehrte Gewandstudie der Madonna in Bleistift. – Recto gestempelt Philipp Hermann, Karlsruhe (Lugt 1352 a), sowie zwei weitere, unkenntliche Stempel.

Beiliegt eine Draperiestudie in Kohle – und Kreidezeichnung auf blauem Papier. Nicht sign., bezeichnet und dat. (18. Jahrhundert). 25,5 x 16,5 cm. – Verso mit einer weiteren Draperiestudie. Wasserrandig, mit Knickspuren und Ausdünnung. – Aus einer bayerischen Privatsammlung.