51: WIEN – VETERINÄRMEDIZIN – AUFZEICHNUNGEN AUS DEM UNTERRICHT AM WIENER K. K. TIERARZNEI-INSTITUT.

Deutsche Handschrift auf Papier. Dat. Wien, 1830/31. 4º. 77 Bl. Ohne Einband. (24)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €


Manuskript zum Unterricht am Wiener Tierarznei-Institut in sauberer Kurrentschrift. – Enthalten ist am Beginn eine ausführliche Beschreibung der Behandlung eines Reitpferdes des k. k. Husaren-Regiments, "welches den 25 Fübruar in das k. k. Thierarzneyinstitutt gebracht" wurde (11 Seiten). Als Schreiber gibt sich hier ein Johann Spitzer zu erkennen, dem das Pferd "zur Inspektion anvertraut worden ist". – Es folgen Aufzeichnungen mit dem Titel "Spezielle Patologie: Über die Vorlesungen des Herrn Her(rn) Profesor vom Heunie am k. k. Thierarzney Institut zu Wien. 1830" (117 Seiten). Bei dem genannten Professor handelt es sich wohl um den Veterinärmediziner Anton Hayne (1786-1853), der von 1822 bis 1852 in Wien lehrte und 1836 ein Buch über "Die Seuchen der nutzbaren Haussäugetiere" veröffentlichte (NDB VIII, 156-157). – Ferner enthalten sind einige Blätter mit Notizen, unter anderem zum Unterricht in Tschechisch, und mit zahlreichen Rechnungen. – Etw. fleckig.