5095: BAZZICALUVA, ERCOLE

(tätig um 1640 in Florenz; Zuschreibung), Dörfliche Szene. Federzeichnung auf Büttenpapier. Nicht sign., bezeichnet und dat. (um 1640). Ca. 18,8 x 28,4 cm. – Unter Glas (nicht geöffnet). (74)
Schätzpreis: 600,- €
Ergebnis: 650,- €


Thieme/Becker III, 105 (Biographie). – Die Szenerie spielt sich am Rand eines Dorfes ab. Ein hoher Baum, etwas aus dem Zentrum nach rechts gerückt, versperrt den Blick in eine tiefe Landschaft. Daneben grast ein schwerbepacktes Pferd, während der Reiter gerade dabei ist, sich am linken vorderen Bildrand zu erleichtern. So erhält die friedliche Dorfszene einen humorvollen, etwas derben Anstrich. – Der aus Pisa stammende, vorwiegend als Radierer tätige Bazzicaluva, von dem keine genauen Lebensdaten bekannt sind, erhielt seine Ausbildung bei Girolamo Parigi (gestorben 1635) und stand in Diensten des Großherzogs von Toscana. – Mit hinterlegten und retuschierten Rissen, etwas fleckig und minimal gewellt.