469: REIMANN-SCHULE – FARBE UND FORM.

Monatsschrift für Kunst und Kunstgewerbe. 14. Jg., Heft 11. Berlin, Reimann-Schule, 1929. Fol. Mit zahlr. Abb. S. 181-200. Orig.-Brosch. (minimaler Eckausriß, Falz spröde, papierbedingt etw. gebräunt und fleckig). (115)
Schätzpreis: 100,- €
Ergebnis: 80,- €


Hauszeitschrift der 1902 von Albert Reimann gegründeten Kunstgewerbeschule. Innerhalb kurzer Zeit avancierte die Reiman-Schule zu einer der ersten Adressen Deutschlands, da man sich von der historisierenden Dekoration abwandte und versuchte, das Kunsthandwerk an den Zeitgeist heranzuführen. Die vorliegende Ausgabe ist der Photographie und dem Film gewidmet und beinhaltet unter anderem die Aufsätze "Noch einmal die Elemente der neuen optischen Gestaltung" von László Moholy-Nagy, "Kino und Pantomime" von Willi Wolfradt und eine Zusammfassung der Referate zu "Probleme des Kunstunterrichts" auf der Tagung des Reichsverbandes bildender Künstler Deutschlands in Danzig. – Illustriert ist die Ausgabe mit Arbeiten der Klasse für Film sowie einem Photogramm und einer Photomontage von Moholy-Nagy aus den Jahren 1922 und 1926. – Papierbedingt gering gebräunt.