453: RIVIÈRE, L.,

Institutiones medicae, in quinque libros distinctae. Lyon, Cellier, 1772. 4º. Mit ganzseit. gestoch. Portr. und 5 Tabellen. 8 Bl., 535 (recte 533) S., 9 Bl. Ldr. d. Zt. mit Rvg. und Rtit. (Kopfkapital leicht läd., bestoßen und beschabt). (58)
Schätzpreis: 250,- €
regular tax scheme 7% VAT


Krivatsy 9705. Hirsch/Hübotter IV, 830: "R(ivière) erfreute sich eines grossen Rufes als Arzt und Lehrer; er war der Erste, der die spagirische … Heilmethode … in die Schule von Montpellier eingeführt, übrigens sich von allen naturphilosophischen Träumereien des Paracelsismus freigehalten hat." – Umfangreiches medizinisches Kompendium, bestehend aus fünf Abteilungen: Physiologie, Pathologie, Semeiotik (Symptomenlehre), Vorbeugung und Heilmaßnahmen. – Vorderes Gelenk brüchig; gebräunt und braunfleckig. – Gestoch. Exlibris Henri Tardivi (1854-1915).