439: PHARMAKOPÖEN – (MOLWIZ, E. F.),

Pharmacopoea exquisita ad observationes recentiores accomodata et principiis simplicissimis superstructa. Formulis tabulisque adjectis. Stuttgart, Erhard, 1798. 4º. V, 138 S. Mod. Hldr. (leichte Gebrauchsspuren). (58)
Schätzpreis: 150,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 80,- €


VD 18 11559489. Hirsch/Hübotter IV, 236. Holzmann/Bohatta III, 8786. – Konzise Pharmakopöe des Karlsschülers Eberhard Friedrich Molwiz (1763-1812), der in Stuttgart als Chirurg und Wunderarzt tätig war und als Verfasser mehrerer Arzneibücher für ein breiteres Publikum hervorgetreten ist. – Mehrf. gestempelt, gebräunt, braunfleckig. Titelseite mit Schenkungs – und Besitzvermerk der Medizinischen Gesellschaft in Aberdeen. – Unbeschnitten, tls. auch unaufgeschnitten.