43: AL-GAZULI – "DALA’IL AL-HAIRAT".

(Die Beweise der Wohltaten). Arabische Handschrift auf Papier. Wohl Indien, 19. Jhdt. 15 x 9,3 cm. Mit neun doppelseitigen 'Unwan in Gold und Deckfarben; jede Seite gerahmt in Orange und Gelb. Schriftspiegel: 10,5 x 5 cm. 95 Bl., 7 S. 13 Zln. Rotes Ldr. d. Zt. mit blindgepr. Ldr.-Applikationen (Rücken in Lwd. später ergänzt, beschabt und leicht bestoßen). (156)
Schätzpreis: 800,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 400,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Das populärste der sunnitischen Gebetbücher, hier im Taschenformat, mit schlichter Illumination, bestimmt für den täglichen Gebrauch oder als Reisebegleiter. – Der Verfasser, Muhammad Ibn-Sulaiman al-Gazuli (ca. 1390-1465), wird als einer der "sieben Heiligen von Marrakesch" verehrt. Er war der Erneuerer der Schadhiliyya (des Sufiordens) und ist einer der populärsten Heiligen des Islam. Sein hier vorliegendes Hauptwerk ist ein Lobgesang auf den Propheten. – Die doppelseitige Miniatur mit einer abstrahierten Darstellung der heiligen Stätten von Mekka und Medina. – Die ersten sieben Seiten von anderer Hand, wohl etwas später geschrieben. – Block und Gelenke gebrochen, eine Lage lose, erstes und letztes Blatt angerändert (kleiner Bildverlust), einzelne Blätter mit Randeinriß, Tinte gelegentlich verwischt, stellenweise am Rand leicht wasserrandig, etw. gebräunt.