394: LOBATSCHEWSKY, N. (I.),

Geometrische Untersuchungen zur Theorie der Parallellinien. 2. unveränd. Aufl. Berlin, Mayer und Müller, 1887. Mit 2 doppelblattgr. Tafeln. 1 Bl., 61 S. Brosch. d. Zt. (beschabt). (206)
Schätzpreis: 1.500,- €
regular tax scheme 7% VAT
Nachverkaufspreis: 750,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Heinsius XVIII, 68 (reproduziert im GV LXXXIX, 303). – Anastatischer Nachdruck der ersten deutschen Ausgabe von 1840. – Nikolai Iwanowitsch Lobatschewsky (1793-1856) hatte sich schon um 1814 mit dem Parallelenaxiom der Geometrie beschäftigt. Seine Arbeit wurde 1826 berichtet und abgedruckt im Bulletin der Universität Kasan, wo er 1816 zum Professor der Physiko-Mathematischen Fakultät ernannt worden war. Von 1827 bis 1846 war er Rektor der Universität Kasan. Seine Entdeckung bildete zusammen mit den Forschungen von Georg Friedrich Bernhard Riemann eine der mathematischen Voraussetzungen für die allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein (vgl. PMM 293). – Gering fleckig, minimal gebräunt.

Anastatic reprint of the first German edition of 1840. – Slightly soiled, minimally browned. – Contemporary brochure (scratched).