394: HEISTER, L.,

Chirurgie, in welcher alles, was zur Wund-Artzney gehöret, nach der neuesten und besten Art, gründlich abgehandelt, und in acht und dreyßig Kupffer-Tafeln die neu-erfundene und dienlichste Instrumente ... deutlich vorgestellet werden. Neue verm. und verb. Aufl. Nürnberg, Stein und Raspe, 1752. 4º. Mit gestoch. Portr. und 36 (statt 38) ausfaltbaren gefalt. Kupfertafeln. 7 Bl., 378 (recte 376) S., 2 Bl., S. 379-1078, 12 Bl. Läd. Ldr. d. Zt. (108)
Schätzpreis: 200,- €
regular tax scheme 7% VAT


Blake 203. Hirsch/Hübotter III, 141. – Vgl. Garrison/Morton 5576. – Berühmtes Hauptwerk des Begründers der wissenschaftlichen Chirurgie in Deutschland, Lorenz Heister (1683-1758), in der letzten zu seinen Lebzeiten erschienenen Ausgabe. – Es fehlen die Tafeln I und XXXVIII. – Vorsätze gering wurmspurig, die Tafeln tls. mit Randschäden bis ins Bild, stärker gebräunt und etw. fleckig.