38: ANKLAM – "NOTATEN BUCH über meine Garten, Acker, Wiesen mit übrigen liegenden Gründen."

(Deckeltitel). Deutsche Handschrift auf Papier. Dat. Anklam, 1767-96. Fol. 69 Bl. (darunter acht weiße). Beschäd. Hldr. d. Zt. (122)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 150,- €


Aufzeichnungen zu einem größeren landwirtschaftlichen Betrieb in der Hansestadt Anklam (Lkr. Vorpommern-Greifswald). – Im ersten Teil des Buches sind Umfang und Lage der Besitzungen eingetragen, jeweils mit Hinweis auf Zeit und Umstände des Erwerbes oder die Erbteilung. Ortsangaben in den 28 numerierten Einträgen ermöglichen eine Zuordnung zu der in Vorpommern nahe der Mündung der Peene in die Ostsee gelegenen Hansestadt. Verzeichnet ist etwa der "Kegenbeinsche Kampl beim Hohen Stein", die "Schiffs Baustelle vor dem Seen Thor", der "Holtzhoff vor dem Stein Thor", die "2te Scheune mit dem Platz an dem Friedländer Wege" sowie Häuser in der Peenstraße, Burgstraße und Keilstraße. – Im zweiten Teil folgen Aufzeichnungen zu Erträgen von Korn und Tabakanbau für die Jahre von 1767 bis 1796. – Der dritte Teil enthält Einträge zur Berechnung der Steuer und zum Fruchtwechsel sowie Abschriften aus Zeitungen wie dem Berliner Intelligenzblatt, etwa zu den Geburten und Todesfällen in Anklam oder zur Behandlung von Monatserdbeeren und Obstbäumen. – Einige Blätter entfernt und einzelne Blätter lose, etw. fleckig, leicht gebräunt. – Beiliegt ein Manuskript in sauberer Kurrentschrift des 18. Jahrhunderts mit der Überschrift "Gute Garten Samen zu erziehen" (zwei Doppelblätter im Folioformat).