363: PEUCER, C.,

Elementa doctrinae de circulis coelestibus, et primo motu, recognita et correcta. Wittenberg, J. Krafft, 1558. Mit Titelholzschnitt, 8 mehrf. gefalt. Tabellen und zahlr. tls. schematischen Textholzschnitten (ohne die beweglich mont. Teile). 156 Bl. (letztes weiß). – BEIGEB.: SACROBOSCO, J. DE, Libellus de sphaera. Cum praefatione Phi. Melanthonis. Ebda. 1553. Mit Titelholzschnitt und zahlr. Textholzschnitten (4 mit beweglichen Teilen). 134 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit Plattenstempeln auf beiden Deckeln, Vorderdeckel mit Initialen "WKV" und Datierung "1557" (gebräunt und etwas fleckig, Schließen fehlen). (192)
Schätzpreis: 1.500,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 750,- €
Nachverkaufspreis: 750,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

I. Zweite Wittenberger Ausgabe. – VD 16 P 1985. Zinner 2067. Houzeau/Lancaster I, 2556: "C’est le premier livre d’une certaine valeur écrit dans les idées de Copernic. Les ouvrages de Peucer sont inscrits à l’Index librorum prohibitorum." – Diese Ausgabe nicht im STC und bei Adams. – "Sein Buch bildet für die nächsten Jahrzehnte die Quelle, aus der andere Gelehrte ihre Meinung über Koppernick und seine neue Lehre entlehnten" (Zinner S. 35). – II. VD 16 J 729. Zinner 2074. – Vgl. Houzeau/Lancaster I, 1653. – "Sacrobosco’s fame rests firmly on his ‘De sphaera’, a small work based on Ptolemy and his Arabic commentators, published about 1220 and antedating the ‘De sphaera’ of Grosseteste. It was quite generally adopted as the fundamental astronomy text, for often it was so clear that it needed little or no explanation" (DSB XII, 61). – Titel von I wasserrandig, mit ankolor. Holzschnitt und Besitzvermerk, etwas gebräunt und stockfleckig, vereinzelte Eintragungen von alter Hand. – Der schöne zeitgenössische Prägeband mit datierter Rolle (Prudentia, Iustitia, Lucretia, 1553) sowie Plattenstempeln Iustitia (signiert G. K.) und Lucretia (Haebler I, 227, II und III) auf den Deckeln.

Title of I. with waterstains, a coloured woodcut and ownership entry, somewhat browned and stained, occasional notes in old handwriting. – Contemporary, blind tooled pig-skin over wooden boards with medaillon stamps on the covers, frontcover monogrammed "WKV" and dated "1557" (browned und somewhat stained, missing the clasps). – The beautiful contemporary binding with the dated rolling stamp (Prudentia, Iustitia, Lucretia, 1553) as well as with the medaillon stamps depicting Iustitia (signed G. K.) and Lucretia (Haebler I, 227, II and III) on the covers.