357: ILLUSTRATIONSVORLAGEN – HELLGREWE – SAMMLUNG

von ca. 170 Entwürfen von Jutta Hellgrewe zu Märchen und Kindergeschichten. Aquarelle, Gouachen und Finelinerzeichnungen. Tls. verso mit Namenszug, nicht dat. 1962-80. Unterschiedliche Maße. Zu den einzelnen Publikationen jeweils eine Mappe. (72)
Schätzpreis: 2.400,- €
Ergebnis: 1.200,- €


Enthalten sind elf Illustrationen zu Günther Kaltofen, Der Sultan und der weisse Hahn. Leipzig, Schulze, 1964. – 22 Blätter zu Wilhelm Hauff, Der Zwerg Nase. Nacherzählt von Gertrud Neumann-Hechler. Leipzig, Schulze, 1964. – Zwölf Illustrationen, drei davon aquarelliert, neun in schwarzem Fineliner auf Pauspapier zu Willi Meinck, Hatifa. Berlin, Kinderbuchverlag, 1980. 14 Entwürfe zu Günter Kaltofen, Matthias und die Zaubergeige. Leipzig, Schulze, 1962. – Zwölf Entwürfe zu König Drosselbart. Ebda. 1964. – Ca. 40 Entwürfe zu Wilhelm Raabe, Hastenbeck. Berlin, Union-Verlag, 1974. – 23 Blätter zu Gerhard Gabriel, Das Märchen von der verrückten Schreibmaschine. Berlin, Kinderbuchverlag, 1979. Mit motivischen Wiederholungen. – 23 Entwürfe zu Elisabeth Schulz-Semrau, Axel und der Maler Sim. Ebda. 1979. – Sowie sieben, wohl nicht veröffentlichte Illustrationen zu der Sagengestalt Rübezahl, um 1965. – Zudem elf, unseres Wissens nach nicht erschienene Illustrationen zu orientalischen Märchenthemen. – Mit leichten bis mäßigen Altersspuren, tls. mit Drucker-Etiketten auf den Rückseiten und meist mit Resten alter Montierung. – Bis auf "Hatifa" und "Das Märchen von der verrückten Schreibmaschine" liegen die Buchpublikationen bei. – Aus dem Nachlaß der Künstlerin.