352: POMET, P.,

Der aufrichtige Materialist und Specerey-Händler Oder Haupt – und allgemeine Beschreibung derer Specereyen und Materialien. Leipzig, Gleditsch und Weidmann, 1717. Fol. Mit 67 Kupfertafeln. 8 Bl., 902 Sp., 16 Bl. Ldr. d. Zt. mit Rsch. (Bezug mit kleiner Fehlstelle, beschabt und bestoßen). (189)
Schätzpreis: 2.000,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 1.500,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Erste deutsche Ausgabe. – Graesse V, 398. Humpert 6112. Mueller 169. Pritzel 7258. Partington III, 31. Ferchl 419. – Vgl. Nissen, BBI, 1555 n. – Pierre Pomet (1658-1699) war ein weitgereister Pharmazeutika-Händler, der die nötigen Rohstoffe aus dem Fernen Osten und Wilden Westen nach Europa zu beschaffen wußte. Nebenbei war er Lehrer am berühmten "Jardin des Plantes" und zugleich Leibapotheker König Ludwigs XIV. Pomets Werk ist ein Kaleidoskop des Welthandels zu Beginn des achtzehnten Jahrhunderts. – Die Kupfer zeigen neben vielen Heilpflanzen und Tieren auch die interessante Darstellung eines Imkers, der den Bienen klingelt, ferner mit Illustrationen zum Walfang, zur Seidenspinnerei, zur Quecksilberreinigung, zur Indigo- und Zuckerherstellung und anderem mehr. – Innengelenke angeplatzt, etw. fleckig, unterschiedlich gebräunt.

First edition in German. – Inner joints cracked, somewhat stained und browned to varying degrees. – Contemporary leather with spine label (cover with with small flaw, scratched and scuffed).