35: GEBETBUCH – "GEISTLICHES SEHR VERDIENSTLICHES GEBET BUCH".

Deutsche Handschrift auf Papier. Dat. Wucken (Lesung unsicher), 1832. Mit kalligraphiertem Titel mit Blütenbordüre, 3 Bildseiten, 2 Schriftzierseiten, 7 Abbildungen im Text sowie vielen historisierten Initialen und Blütenvign., jeweils in farbig aquarellierter Federzeichnung, sowie in Rot, Grün und Blau kalligraphierten Überschriften; jede Seite gerahmt. 64 Bl. Rot bemaltes Ldr. mit Silberprägung auf beiden Deckeln (mit kleiner Wurmspur, an Gelenk und Kanten etw. beschabt). (4)
Schätzpreis: 300,- €
regular tax scheme 19% VAT


Überaus reich und buntfarbig illustriertes Gebetbuch im Stile bäuerlicher Malerei in barocker Tradition, in sauberer Kurrentschrift geschrieben. – Auf der mit einem üppigen Blütenrahmen geschmückten Titelseite nennt sich der Schreiber "Franz Büttner. Mahler in Wucken", doch konnten wir den Ort nicht identifizieren; ein Besitzername wurde nicht eingetragen. – Enthalten sind Morgen-, Abend – und Meßgebete, Gebete zu einzelnen Festtagen, die Lauretanische Litanei, ein Gebet für die armen Seelen und ein Inhaltsverzeichnis. – Die Bildseiten zeigen die heilige Margareta (auf der Rückseite des Titels), Christus beim Abendmahl und den Kelch mit dem heiligen Blut, halbseitige Textillustrationen die heilige Katharina, den heiligen Nepomuk und die heilige Barbara. – Obwohl laut Inhaltsverzeichnis vollständig, beginnt die Paginierung auf der Schriftzierseite zum Morgengebet mit Seite 10. – Titel tls. gelöst und Block gelockert, einige Blätter mit kleinem Einriß, fingerfleckig.