3267: VOSTELL, WOLF

(Leverkusen 1932-1998 Berlin), Vier Arbeiten. – Jeweils hinter Glas (leichte Altersspuren). (60)
Schätzpreis: 450,- €


"I. Abschminken des Bewußtseins … hängendes Pferd wird von Hamlet gepudert". Silbergelatineabzug auf Photopapier. Sign., beschriftet, nicht dat. (1979). 23 x 27,4 cm. – Das Photo entstand im Rahmen des Projekts der Inszenierung von "Hamlet" für das Theater Köln 1979 durch den Dramaturgen Hansgünther Heyme (geb. 1935). Der professionell ausgeführte Mittelfalz spricht für den Entwurf einer Beilage, etwa für ein Programmheft. – Mit Abdruck des Glases, leicht beschnittenem Rand, Mittelfalz, geringen Flecken links und kleinen Einschlüssen zwischen den Scheiben.

II. Farbphotographie mit der Collage "Millionen". Sign. und dat. 27. 9. (19)89. 20 x 29,3 cm. – Auf Träger montiert, mit kleiner, auf das Photo übergetretenen Klebespur.

III. Porträt Ophelia. Kreidelithographie auf Papier. Sign., numeriert und dat. (19)79. 13,2 x 22 cm. – Vomm 1978:2. – Exemplar E. A. – Das Blatt steht im Zusammenhang mit dem Zyklus "Der Tote der Durst hat", den Vostell 1977/78 schuf. – Sauber, wohl montiert. – Mit e. Widmung an den Regisseur Peter Kleinschmidt.

IV. Exlibris für Rafael Vostell. Radierung auf Papier. Sign., betitelt, numeriert, nicht dat. (um 1985). Plattenmaß: 15,7 x 11 cm; Blattmaß: 21,7 x 15,4 cm. – Vomm 1993:5. – Exemplar 35/100. – Seitenverkehrt im Gegensatz zur Abbildung im Werkverzeichnis. – Sauber. – Beiliegt das Plakat "Shakespeare Hamlet Heyme/Vostell". Offsetdruck. E. sign. und dat. (19)79. Köln, Wienand, o. J. (1979). 121,5 x 85 cm. – Plakat für die Hamlet-Inszenierung von Hansgünther Heyme mit Bühnenbild und Kostümen von Wolf Vostell im Kölner Schauspielhaus 1979. – Mit Knitterspuren und leicht bestoßenen Kanten, verso zahlreiche Fleckchen.