32: PFERDE – "ARTZNEY BUOCH FÜR ROß, LEUT UND GUOT".

Deutsche Handschrift auf Papier. Nicht dat. Wohl Deutschland, um 1750. 257 S. (ohne S. 54-61, 151-154 und 165-168), 33 S. Pgt. d. Zt. (fleckig). (117)
Schätzpreis: 400,- €
regular tax scheme 19% VAT


In kleiner Kurrentschrift sehr sauber geschriebenes Heilmittelbuch mit nahezu 300 Rezepten, erschlossen durch ein Inhaltsverzeichnis und ein alphabetisches Register. – Enthalten sind Salben, Pflaster, Öle, meist in mehreren Varianten, etwa für "böse alte Schäden", "böse Bein" oder verschiedene Augenleiden, darunter "Herr Wirdts Augenwasser von Basel"; für die Tiere etwa "wan ein Roß krank ist und man nit wüssen mag, was es ist", "so ein Roß nit essen will" oder "Wan ein Ku oder Kalb siech ist das meint sie müssen stärben". – Block angebrochen, am Beginn und Ende im Bug etw. wurmspurig.