3172: SEIDL, ANDREAS (München 1760-1834 ebda.),

"Das Mittelstück der Beleuchtung des Rathhauses am vierzehnten Jäner 1806". (Zwei Genien am Opferbecken). Kreidelithographie. Im Stein sign. und bezeichnet, in der Betitelung dat. 1806. 39,5 x 31,5 cm. – Auf Trägerpapier aufgezogen, unter Passepartout. (22)
Schätzpreis: 400,- €


Slg. Proebst 2549. Winkler 707 [Andreas Seidl], 5. – Leicht fleckig, gebräunt und angestaubt. – Seltene Inkunabel der Lithographie. – Aus der Sammlung des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).