3156: PASSE, CRISPIJN DE, D. J. (Köln ca. 1593-1670 Amsterdam),

29 (4 teilkolor.) Kupferstiche aus dem zweiten Teil des "Hortus floridus". In den Platten num., nicht sign., bezeichnet und dat. (Utrecht, um 1614). Je ca. 12,5 x 20 cm (Plattengr.; Blattgr.: ca. 17,5 x 25,5 cm). (92)
Schätzpreis: 1.800,- €
Nachverkaufspreis: 900,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Thieme/Becker XXVI, 281. Hollstein XVI, 136, 171. Pritzel 6972. – Zur Editionsgeschichte siehe Nissen 1494. – Unser Exemplar ohne gestochene Pflanzennamen, dafür mit lateinischen und deutschen Bezeichnungen in feiner Schrift von alter Hand in Tinte. – Der gesamte zweite Teil des "Hortus floridus" enthält 62 Kupfertafeln mit 120 Abbildungen, die Tafeln wurden von C. de Passe d. Ä., S. und W. de Passe gestochen. – Dargestellt sind je Tafel zwei Pflanzen, teils belebt mit Vögeln oder Schmetterlingen, in einem Falle mit einem Menschenpaar. – Ränder mit kleinen Ein- oder Ausrissen, verso gelegentlich Kritzeleien in Bleistift, vereinzelte Knickspuren, tls. leicht wasserrandig, etw. fleckig und gebräunt. – Selten. – Aus einer bayerischen Privatsammlung.

29 (4 partly coloured) copper engravings from the second part of "Hortus floridus". Numbered in the plates, not signed, labelled and dated (Utrecht, around 1614). – Our copy without engraved names of plants, but with Latin and German designations in fine handwriting by contemporary hand in ink. – Margins with small tears or tear-outs, verso occasionlly scribblings in pencil, isolated cracking marks, partly slightly waterstained, a little soiled and browned. – Rare. – From a Bavarian private collection.