3122: TILL, JOHANN D. J.

(Wien 1827-1894 ebda.), Die Weinprobe. Öl auf Leinwand. Sign., nicht dat. (um 1870). 24 x 32 cm. – Im vg. Rahmen (mit Ausbrüchen). (2)
Schätzpreis: 2.500,- €


Till erhielt seine erste Ausbildung bei seinem Vater Johann d. Ä. (1800-1889) ehe er sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien aufnahm. Hier wurde er vor allem durch seinen Lehrer Leopold Kupelwieser (1796-1862) beeinflußt. Reisen führten Till nach Italien, Frankreich und Deutschland, hier insbesondere Düsseldorf. Neben der Darstellung von Nutztieren schuf er vor allem Genreszenen und Historienbilder. – Unser Gemälde zeigt eine im historisierenden Stil gehaltene Genreszene. Zwei junge Männer und eine junge Frau, die sich zu einer fröhlichen Weinrunde an einem Tisch zusammengefunden haben, sind gerade im Moment während eines Trinkspruchs dargestellt. Der eng gewählte Bildausschnitt versetzt den Betrachter gleichsam an den Tisch der munteren Gesellschaft. – Mit leicht gelblichem, dickem Firnis. – Verso ist auf der Leinwand ein maschinenschriftliches Blatt mit kurzer Künstlerbiographie aufgebracht.

The Wine Tasting. – Oil on canvas. Signed, undated (around 1870). – Slightly yellowish and thick varnish. – Gilt frame (some chips).